A A A
>Seltene Krankheiten>Definitionen
Farben ändern Drucken PDF
Teilen

Definitionen

Seltene Krankheiten, vernachlässigte Krankheiten, verwaiste Krankheiten - drei Begriffe, die nicht das gleiche meinen. Eine Klärung tut Not.

Seltene Krankheiten

In Europa gilt eine Krankheit als selten, wenn sie weniger als 1 Person auf 2'000 betrifft (Prävalenz*). Diese begrenzte Anzahl betroffener Personen bringt spezifische Probleme mit sich. Oft fehlt es an Therapien und Forschung für seltene Krankheiten. Die Seltenheit kann aber auch geographisch oder ethnisch bedingt sein: so kann eine Krankheit in einer Region selten und in einer anderen häufig auftreten. 

*Prävalenz: Anzahl erkrankter Personen einer Bevölkerung zu einem bestimmten Zeitpunkt, unabhängig vom Zeitpunkt des ersten Auftretens der Krankheit.

Vernachlässigte Krankheiten

Damit werden übertragbare Krankheiten bezeichnet, welche vorwiegend Menschen in Entwicklungsländern betreffen, in industrialisierten Ländern jedoch nur selten auftreten. So stellen sie hier keine Priorität im öffentlichen Gesundheitswesen dar und es gibt häufig weder Therapien noch Forschung zu diesen Krankheiten. Das heisst aber nicht, dass es sich per Definition um seltene Krankheiten handelt.

Verwaiste Krankheiten

Der Begriff verwaiste Krankheiten ist ein Sammelbegriff für seltene Krankheiten und vernachlässigte Krankheiten. In beiden Fällen mangelt es sowohl an Therapien als auch an Forschung.

Spenden
IBAN: CH22 0076 7000 E525 2446 2 (BCV)
PC: 10-725-4
ProRaris
Chemin de la Riaz 11
CH-1418 Vuarrens
Kontakt
ProRaris
Sulgeneckstrasse 35
CH-3007 Bern
Tel. 031 331 17 33
ProRaris ist Mitglied von
Folgen sie uns
Powered by /boomerang