Farben ändern Drucken PDF
Teilen

Petition zu Referenznetzwerken eingereicht

Die von ProRaris im Juni lancierte Petition Europäische Referenznetzwerke (ERNs) wurde mit über 450 Unterschriften bei den zuständigen Bundesräten eingereicht. Herzlichen Dank für die grosse Unterstützung!

In Europa wurden die Europäischen Referenzzentren für seltene Krankheiten im März lanciert. Mitglieder eines ERNs können sich im Netzwerk zwecks Informations- und Wissensaustausch miteinander konsultieren und somit Diagnose und Behandlung von Patienten und Patientinnen überprüfen und verbessern. Die Schweiz konnte aus politischen Gründen nicht teilnehmen. Ende Juni hat ProRaris deswegen eine Petition lanciert, welche die Schweizer Behörden aufruft, alles zu unternehmen, damit die Schweizer Kliniken mit Zentren für seltene Krankheiten und auf diesem Gebiet tätige Forschende an diesem europäischen Netzwerk teilnehmen können. Die Petition haben wir nun mit mehr als 450 Unterschriften eingereicht.

Dies zeigt, dass wir mit dem Anliegen für Menschen mit seltenen Krankheiten nicht alleine sind und auf grosse Unterstützung zählen können.

Herzlichen Dank an alle, die mitgemacht haben!

Offener Brief an Herrn Bundesrat Berset

Offener Brief an Herrn Bundesrat Schneider-Ammann

Liste der Unterzeichner

Die Stellungnahme von Direktor Strupler

Die Antwort von ProRaris

 

Spenden
IBAN: CH22 0076 7000 E525 2446 2 (BCV)
PC: 10-725-4
ProRaris
Chemin de la Riaz 11
CH-1418 Vuarrens
Kontakt
ProRaris
Ch de la Riaz 11
Tel. 021 887 68 86
ProRaris ist Mitglied von
Folgen sie uns
Powered by /boomerang